Fluthilfe

Aus den Spenden, die der Verein nach der Tsunami-Flutkatastrophe erhalten hat, konnte das Sambodhi Home in Galle unterstützt werden. Hierbei handelt es sich um eine selbstverwaltete, nicht-staatliche Einrichtung, in der körperlich und geistig behinderte Menschen zusammenleben. Die Gebäude waren fast vollständig zerstört. Als Sofortmaßnahme wurden die Sanitäranlagen wieder in Stand gesetzt und behindertengerechte Duschen und Toiletten gebaut. Nachdem die Gebäude durch den Malteser Hilfsdienst in Stand gesetzt sind, wurden vom Verein die Innenhöfe und Außenbereiche aus den verbliebenen Spenden zur Flutkatastrophe behindertengerecht gestaltet.

Diese Maßnahme wurde Anfang 2009 abgeschlossen.

Bilder des Sambodhi Home finden Sie in der Bildergalerie.